Interview

1 Min. lesen

Kevin Brundish
unser Team zum Beispiel eine Hochleistungszelle für die Automobilindustrie entwickelt, die in puncto Leistung alle handelsüblichen Produkte hinter sich lässt.
Kevin BrundishAGM Batteries

Erzählen Sie uns bitte etwas über AGM Batteries und dessen Gründung.

Brundish... AGM Batteries war ursprünglich ein Joint Venture zwischen AEA Technology, GS Yuasa und Mitsubishi Materials, das in den späten 90er Jahren ins Leben gerufen wurde. Zunächst produzierte das Unternehmen hochqualitative Lithium-Ionen-Batterien für eine Reihe verschiedener Märkte, darunter beispielsweise für die Öl- und Gasbranche und den Verteidigungssektor.

Doch mit dem zunehmenden Wachstum der Branche verstärkte sich der Wettbewerb und es wurde schwierig, mit größeren Herstellern mitzuhalten. AGM Batteries Ltd wurde im Dezember 2013 von AMTE Power Limited übernommen, um neue, maßgeschneiderte Dienste für eine Reihe unterschiedlicher Sektoren anzubieten.

Heute verteilt sich unser 50-köpfiges Team auf das Management-Team in London, das Design-Team in Oxfordshire und unsere Produktionsstätte in Thurso, Schottland, wo wir neue Batteriezell-Technologien entwickeln und zur Produktionsreife bringen. Dank der Investitionen in Automatisierung, die wir in den vergangenen Jahren getätigt haben, sind wir heute in der Lage, jede Phase der Lieferkette für die Batterieherstellung zu unterstützen und jene Batterien zu fertigen, die Unternehmen tatsächlich benötigen.

Welche sind die wichtigsten Produkte und Dienstleistungen von AGM Batteries?

Brundish... Wir sind ein kleines Team in einem sehr großen Markt und als solches wissen wir ganz genau: Wir können nicht erwarten, erfolgreich zu sein, indem wir einfach dieselben Produkte anbieten wie die großen Mitbewerber in unserem Sektor. Daher haben wir uns entschlossen, statt in die Hochskalierung der Produktion in die Automatisierung unserer bestehenden Anlage zu investieren, um alternative Produkte herzustellen.

Mittlerweile haben wir uns auf die Fertigung von Hochleistungszellen in einem Pouch- und einem zylindrischen Format spezialisiert, die so nicht im Handel erhältlich sind. Unsere Entwickler arbeiten mit Kunden in Nischenmärkten zusammen, um genau jene Produkte zu entwerfen, die sie benötigen. Diese werden dann zur Produktion an unsere Anlage in Thurso gesendet. Automobilhersteller, die Alltagsfahrzeuge herstellen, können Zellen von jedem beliebigen Anbieter auf dem Markt erwerben. Hersteller von Off-Highway- oder Hochgeschwindigkeitsfahrzeugen jedoch benötigen Hochleistungsbatterien mit höherer Speicherkapazität, die üblicherweise von traditionellen Herstellern nicht angeboten werden.

Was war die größte Herausforderung, die das Unternehmen überwunden hat?

Brundish... Aufgrund seines Umfangs war der globale Batteriemarkt immer schon von beträchtlicher Bedeutung, und die Nachfrage nach umweltfreundlicherer und effizienterer Energie wird auch in Zukunft für fortgesetztes Wachstum sorgen. Größere Hersteller, die handelsübliche Batterien anbieten, können ihre Produktionsanlagen hochskalieren, in die neueste Ausrüstung investieren und Kunden höhere Stückzahlen anbieten, um auf dem Markt mitzuhalten. Aber für unser Team ist die Sache nicht ganz so einfach.

Nachdem wir das Unternehmen vor fünf Jahren übernommen hatten, begannen wir, über eine Änderung des Geschäftsmodells nachzudenken, um Produkte anbieten zu können, die Endnutzer nirgends sonst finden würden. Heute verfügen wir über neue Lieferketten, die in der Lage sind, sich weiterzuentwickeln und daher die Herstellung von Produkten ermöglichen, die den Anforderungen und Bedürfnissen zukünftiger Märkte entsprechen.

Was ist die größte Innovation Ihres Unternehmens?

Brundish... Wir haben eine Reihe spezieller Produktlinien entwickelt, um die Bedürfnisse unserer Kunden optimal zu erfüllen. So hat unser Team zum Beispiel eine Hochleistungszelle für die Automobilindustrie entwickelt, die in puncto Leistung alle handelsüblichen Produkte hinter sich lässt. Mit der zunehmenden Fokussierung des Automobilsektors auf neue Transport- und Zustellformen, wie beispielsweise geländegängige Fahrzeuge, Drohnen und elektrisch angetriebene Flugzeuge, steigt auch der Bedarf an Batteriezellen mit besserer Leistung – wie etwa Hochleistungszellen – um bei gleichbleibender Batteriegröße eine raschere Beschleunigung zu ermöglichen.

Darüber hinaus sind wir weltweit führend bei der Entwicklung von Natrium-Ionen-Batteriezellen als Alternative zur Lithium-Ionen-Technologie. In Bezug auf die Speicherkapazität zeigen diese beide Materialien eine vergleichbare Leistung, doch Natrium-Ionen-Zellen bieten eine bessere Sicherheit in der Anwendung und sind bei Fertigung in großer Stückzahl auch kostengünstiger.

Wie passt Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung zum zunehmenden Einsatz von Automatisierung?

Brundish... Automatisierung hat AGM Batteries sowohl in Bezug auf die Kundennachfrage als auch in Hinblick auf unsere internen Prozesse verändert. Ursprünglich wurde in unserer Fertigungsanlage ausschließlich manuell und nur mit der absolut unabdingbaren Ausrüstung produziert, doch wir konnten das rapide Wachstum unserer Branche und die Einführung von Automatisierungstechnologie nicht einfach ignorieren.

In den letzten Jahren hat sich der Batteriemarkt grundlegend verändert, und Vorhersagen zufolge wird er in Zukunft sogar noch stärker wachsen. Da in immer mehr Branchen in Automatisierung investiert wird, um noch ausgeklügeltere Ausrüstung zu entwickeln, muss AGM Batteries innovativ sein, um wettbewerbsfähig zu bleiben – das gilt insbesondere für den Automobilsektor. Die steigende Nachfrage nach elektrischen Fahrzeugen ließ auch die Nachfrage nach Batteriezellen mit ausgezeichneter Speicherkapazität nach oben schnellen.

In diesen Märkten haben wir bereits Fuß gefasst, und wir arbeiten darauf hin, unsere Produktionslinie zu vergrößern, um in diesem Segment jene Produkte anbieten zu können, die diesen speziellen Anforderungen entsprechen. Unsere Investition in Automatisierung hat uns dabei geholfen, Kosten zu senken und gleichzeitig Qualität, Wiederholbarkeit und Nachhaltigkeit zu verbessern.

More interviews

[{ "site.code": "de", "general.cookie_message": "Diese Website benutzt Cookies, um sicherzustellen, dass Sie die beste Erfahrung auf unserer Website.", "general.cookie_learnmore": "Mehr Informationen", "general.cookie_dismiss": "Ich habs!" }]