Interview

1 Min. lesen

Ilhan Kolko
Wir sind fest davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter die Zukunft ist, und haben unsere Produkte so konzipiert, dass sie die menschlichen Fähigkeiten, die in Produktionsanlagen benötigt werden, erweitern und verbessern. Die Erkenntnis, dass Mensch und Roboter keine Gegenspieler sein müssen, ist von höchster Bedeutung.
Ilhan KolkoProGlove

Erzählen Sie uns bitte etwas über ProGlove und dessen Gründung.

Kolko... Wir stellen industrielle Wearables her, um menschliche Mitarbeiter mit dem Industriellen Internet der Dinge (IoT) zu verbinden. Unsere Geschichte ist typisch für den unterhaltsamen und interessanten Weg von Start-up-Unternehmen. Unsere Mitbegründer, die bereits seit ihrer Schulzeit befreundet sind, riefen das Unternehmen vor etwa fünf bis sechs Jahren ins Leben. Sie nahmen an dem von Intel organisierten „Make it Wearable“-Wettbewerb teil. Dabei erreichten unserer Gründer den dritten Platz und erhielten einen Scheck in Form eines konvertierbaren Darlehens von Intel. Das war ein entscheidender Moment für unser Unternehmen. Was danach passierte, war hauptsächlich, dass die Gründer in Etagenbetten schliefen und Produkte entwarfen, während sie mit den ersten Mitarbeitern des Unternehmens rund um die Welt reisten. Im Laufe der Zeit holten sie weitere wertvolle Mitarbeiter an Bord, von denen manche immer noch im Unternehmen tätig sind, und erreichten ihr Ziel, den leichtesten und kleinsten Scanner auf dem Markt zu entwickeln.

Unser Alleinstellungsmerkmal ergibt sich aus der Tatsache, dass wir es den menschlichen Mitarbeitern ermöglichen, ihre Hände zu benutzen, was auch die enorme Bedeutung von Ergonomie am Arbeitsplatz unterstreicht. Unsere Scanner und Lösungen bieten wertvolle Erkenntnisse, die der operationellen Leitung entscheidende Vorteile bringen und gleichzeitig den Arbeitskräften an ihrem Einsatzort nicht nur jene Werkzeuge zur Verfügung stellen, die sie benötigen, sondern mit denen sie auch gerne arbeiten.

Wir haben inzwischen eine weltweite Marktdurchdringung von mehr als 80 Prozent und sind in Chicago, Belgrad und München mit fast 200 Mitarbeitern tätig. Was als Wettbewerbsbeitrag von vier Ingenieuren begann, hat sich zu einem Scale-up-Unternehmen mit weltweiter Präsenz und einem überaus robusten Produktportfolio gemausert.

Welche sind die wichtigsten Produkte und Dienstleistungen von ProGlove?

Kolko... Das Angebot von ProGlove besteht aus einem Ökosystem von menschenzentrierten Lösungen. Das ist der Grund, warum Ergonomie uns ein so wichtiges Anliegen ist. Wir sind für die Arbeiter am Ort des Geschehens in den Produktionsanlagen da und erleichtern ihren Alltag mithilfe unserer Scanner und Wearables-Lösungen für Kommissionierung, Sortierung, Ablaufplanung, Verpackung und Montage. Unsere Barcode-Scanner sind zehn Mal leichter als herkömmliche Scanner – das bedeutet, dass ein Arbeiter pro Tag bis zu 1,5 Tonnen weniger Gewicht heben muss und darüber hinaus stets beide Hände frei hat. Doch das ist noch nicht alles – wir sorgen auch für die Verbindung der Mitarbeiter mit nutzbaren Informationen, um intelligentere Workflows zu fördern.

In diesem Zusammenhang möchte ich auch betonen, dass unsere Lösungen mit Zugangs- und Konnektivitätsfunktionen ausgestattet sind, um die Arbeit von IT-Anwendern zu vereinfachen. Wir können irgendwo auf der Welt einfach eine beliebige Fabrikhalle betreten und unsere Systeme dazu einsetzen, Gegenstände zu scannen, und die Daten, die dank unserer Lösungen gesammelt werden, können in verschiedenen Systemen gespeichert werden. Wir haben unsere eigene Software und Firmware entwickelt, um diesen Prozess zu ermöglichen, einschließlich einer Android-App und eines iOS-Software Development Kits. Warum wir unser Produkt mit so robusten Software-Funktionen ausstatten? Nun, wir wollen sichergehen, dass alles mittels „Plug and Play“ funktioniert und der Kunde sofort mit dem Einsatz der Scanner beginnen kann. Ein weiteres unserer Produkte ist „Gateway“, ein kleines IoT-Gerät von der Größe einer Zigarettenschachtel, das für Konnektivität in der Produktionsanlage sorgt.

Der letzte Neuzugang in unserem Portfolio nennt sich „ProGlove Insight“ und nutzt die Daten, die mithilfe unserer Geräte gesammelt werden, um dem Kunden Einblicke und Erkenntnisse zu verschaffen. Insight analysiert diese Daten mithilfe von Algorithmen, um Muster zu erkennen, die es erlauben, praktisch nutzbare Schlüsse daraus zu ziehen. Die wichtigsten von uns angebotenen Lösungen sind am Körper tragbare Scanner, Zugangs- und Konnektivitätslösungen sowie fortschrittliche industrielle Analysesoftware.

Was ist die größte Innovation Ihres Unternehmens?

Kolko... Meiner Ansicht ist die Ergonomie das Wichtigste: Wir sorgen dafür, dass die Hände der Mitarbeiter frei sind. Diese Idee für ein menschenzentriertes Produkt entstand aus der Motivation, dem Menschen einen ordentlichen Vorteil zu verschaffen. Natürlich sind diese Produkte in Standardgrößen verfügbar und passen auf jede Hand, ohne die Funktionen des Produkts einzuschränken.

Auch der „Plug and Play“-Ansatz, der es Kunden erlaubt, einfach loszulegen, spielt für uns eine wesentliche Rolle. Produktionsanlagen sind hochkomplexe Umgebungen, und je nachdem, wo in der Welt sie sich befinden, können sie überaus unterschiedlich gestaltet sein. So gelten beispielsweise für die Produktionsanlage eines Unternehmens in Nordamerika andere Vorschriften und es kommen andere Methoden zum Einsatz als in einer Anlage desselben Unternehmen in der Region Asien-Pazifik. Unser Produkt wird weltweit in den unterschiedlichsten Fabrikhallen eingesetzt.

Und schließlich ist unser Bottom-up-Ansatz bei der Produktionsanlagen-Analytik eines unserer wichtigsten Alleinstellungsmerkmale. Damit verfügen unsere Kunden nicht nur über belastbare Aufzeichnungen zum Betrieb ihrer Produktionsanlagen, unser Ansatz bietet auch eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Ergänzung oder Verfeinerung der Daten, die bereits in bestehenden Warehouse-Management-Systemen (WMS) oder Enterprise-Resource-Planning-Lösungen (ERP) von Unternehmen vorhanden sind.

Was war die größte Herausforderung, die Ihr Unternehmen zu stemmen hatte?

Kolko... Wachstum. Wachstum des Produktportfolios, geografisches Wachstum und personelles Wachstum. Wie für alle ambitionierten Start-ups gilt auch für uns: Es ist eine Herausforderung, die ursprüngliche Unternehmens-DNA und den Unternehmergeist zu erhalten, während man gleichzeitig in verschiedene Weltregionen hineinwächst und dabei eine Reihe von Variationen in Unternehmenskultur und Produkte einfließen lässt. Auch wenn wir das für unsere größte Herausforderung halten, sind wir gleichzeitig davon überzeugt, dass es sich dabei um eine spannende und motivierende Aufgabe handelt.

In welcher Beziehung stehen Ihre Produkte und Dienstleistungen zur steigenden Nutzung der Automation in der Fertigung?

Kolko... Wir sind fest davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter die Zukunft ist, und haben unsere Produkte so konzipiert, dass sie die menschlichen Fähigkeiten, die in Produktionsanlagen benötigt werden, erweitern und verbessern. Die Erkenntnis, dass Mensch und Roboter keine Gegenspieler sein müssen, ist von höchster Bedeutung. Denn tatsächlich können – und müssen – sie zusammenarbeiten. Das ist der Grund, warum ProGlove die kleinsten, leichtesten und widerstandsfähigsten Scanner der Welt baut und Mitarbeiter mit dem Internet der Dinge vernetzt. Das fördert die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine und bringt die Digitalisierung von Produktionsanlagen voran.

Wir bemühen uns, die körperliche Anwesenheit mithilfe von Software zu virtualisieren, um den Menschen mehr Wohlbefinden und Ethik zu bieten, aber auch, um die nötige körperliche Anstrengung und potenzielle Fehler in der Produktionsanlage zu minimieren. Unser wichtigstes Ziel ist die Entwicklung von freihändig bedienbaren Barcode-Scannern, die eine immer „smartere“ Belegschaft in Zukunft noch besser unterstützen, sowie die Schaffung einfacherer und effizienterer Produktionsprozesse.

Der Tastsinn/ Moderne Cobots sind in der Lage, menschenähnliches...

More interviews

Zurück nach oben
Zurück nach oben
Schließen
Tragen Sie sich in unsere Mailingliste einErhalten Sie regelmäßige Updates

Schließen Sie sich über 250.000 anderen an und tragen Sie sich noch heute in unsere Mailingliste ein.

Abonnieren
[{ "site.code": "de", "general.cookie_message": "Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine bessere Nutzererfahrung zu bieten. Durch fortgesetzte Benutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.", "general.cookie_privacy": "Datenschutz-Hinweis ", "general.cookie_policy": "Cookie-Richtlinie", "general.cookie_dismiss": "Akzeptieren" }]